Wettbewerb 3. Preis |

Die Stadthalle in der baden-württembergischen Kleinstadt aus dem Jahr 1965 sollte grundlegend instandgesetzt und modernisiert werden, wobei gleichzeitig funktionale Verbesserungsvorschläge erwartet wurden. Aus dem Juryprotokoll: „Die Verfasser schlagen eine behutsame Sanierung der bestehenden Stadthalle mit gestalterischen Elementen der damaligen Bauzeit vor… Der zusätzlich geforderte Multifunktionsraum wird als drittes Bauvolumen im Duktus der Gebäudekomposition des Bestandes mit architektonischen Verweisen, wie die vorgeschlagene Betonelementstruktur vor der Fassade ergänzt. Dieser Entwurfsansatz wird positiv gewertet, da er mit dem Bestand sorgfältig arbeitet und zu einer deutlichen Verbesserung der inneren Funktionszusammenhänge führt.“
Die Außenanlagen wurden von Marcel Adam Landschaftsarchitekten aus Potsdam geplant.

wbn_b2.jpg

wbn_b3.jpg